Vorbetrachtung

Aufrund steigender Preise, insbesondere bei den Energiekosten, sind wir gezwungen, auch unsere Preise ab dem 01.10.2022 anzupassen.

Bitte beachten: Wir haben keine Schulungen am alten Standort 12683 Berlin, Warener Str. 5 bzw. Am Gewerbepark 5 (je nach Zugang) mehr.
Wir bieten Schulungen zum Gabelstaplerfahrer, Auffrischungen und Unterweisungen nur noch im Haus des Kunden an.


In der nachfolgenden Übersicht finden Sie die Schulungsvarianten.
- Bitte schlagen Sie Ihre Terminwünsche vor.
Dies können Sie per E-Mail an staplerfahrerschule@gmx.de vornehmen oder
Sie rufen einfach an unter 030 / 65 55 012. HINWEIS: An Schulungstagen ist die telefonische Erreichbarkeit eingeschränkt.

Grundlehrgang

Dieser Lehrgang wird entsprechend den gültigen berufsgenossenschaftlichen Vorschriften durchgeführt, in denen die Anzahl der Stunden und die Lerninhalte für die theoretische und praktische Ausbildung vorgegeben sind.

Variante 1:
Grundlehrgang an einem Tag, Mindestpersonenzahl 1, max. 4 Personen, 1 Gabelstapler, bzw. anderes Gerät, welches im Unternehmen zum Einsatz kommt.
Als Lehrgangslänge hat sich 08:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr bewährt. Damit ist in dieser kleinen Gruppe genügend Zeit zum praktischen Üben vorhanden.
Die Praxis wird an die Staplerarbeiten in Ihrer Firma angepasst. Zusatzeffekt: Unterweisung in den vorhandenen Gabelstapler und Unterweisung in eventuell vorhandene betriebliche Besonderheiten.
Preis erste Person: 220,00 EUR + gesetzl. USt.
Preis zweite Person: 180,00 EUR + gesetzl. USt.
Preis pro weitere Person/en: 140,00 EUR + gesetzl. USt.
Reisekosten pro Kilometer: 1,00 EUR + gesetzl. USt.

Variante 2:
Grundlehrgang an zwei Tagen, Personenzahl 5-8, 1 Gabelstapler (ein weiteres, auch anderes Gerät, welches im Unternehmen zum Einsatz kommt ist wünschenswert, z.B. Mitgängergerät als Ergänzung zum Staplerschein).
Am ersten Tag erfolgt die theoretische Ausbildung, am zweiten Tag die praktische Ausbildung.
Als Lehrgangslänge hat sich 08:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr für beide Tage bewährt.
Die Praxis wird an die Staplerarbeiten in Ihrer Firma angepasst. Zusatzeffekt: Unterweisung in den vorhandenen Gabelstapler und Unterweisung in eventuell vorhandene betriebliche Besonderheiten.
Preis pro Person: 220,00 EUR + gesetzl. USt.
Reisekosten pro Kilometer: 1,00 EUR + gesetzl. USt.

In den Preisen beider Varianten sind die Fahrerausweise und Lehrgangsmaterial enthalten.

Ein-Tages-Lehrgang

Dieser Lehrgang wird entsprechend den gültigen berufsgenossenschaftlichen Vorschriften durchgeführt, jedoch in verkürzter Stundenzahl, da davon ausgegangen wird, daß der Teilnehmer bereits Gabelstapler fährt und somit mit wichtigen Grundbegriffen der Theorie und mit der Bedienung des Gerätes vertraut ist.

Lehrgang an einem Tag, Theorie ca. 5 Stunden, dann Praxis, wo jeder Teilnehmer zeigt, dass er die in der Firma anstehende Aufgabe bewältigt, das Fahren kann man dabei nicht üben, keine Zeit.
Teilnehmer: max. 8 Personen, Mindestpersonenzahl 2, 1 Gabelstapler, (wenn möglich: 2 Gabelstapler).
Preis erste Person: 220,00 EUR + gesetzl. USt.
Preis zweite Person: 180,00 EUR + gesetzl. USt.
Preis pro weitere Person/en: 140,00 EUR + gesetzl. USt.
Reisekosten pro Kilometer: 1,00 EUR + gesetzl. USt.

In den Preisen sind die Fahrerausweise und Lehrgangsmaterial enthalten.

Auffrischungs-Lehrgang

Unterweisung in Theorie und/oder Praxis, geeignet für Personen, die entsprechend Durchführungsanweisung zur DGUV Vorschrift 68 nicht mehr zum Führen von Gabelstaplern beauftragt werden sollten, da "über einen Zeitraum von einem Jahr keine ausreichende und regelmäßige Fahrpraxis nachgewiesen werden kann", bzw. aufgrund der jährlichen Nachbelehrung nach DGUV Vorschrift 1.
Zeitdauer ca. 2-4 Stunden. Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen.

Preis pro Person: 105,00 EUR + gesetzl. USt.
Reisekosten pro Kilometer: 1,00 EUR + gesetzl. USt.

Nachprüfungen

Termine nach Absprache.

Nachprüfung in Theorie, Preis pro Person:
Reisekosten pro Kilometer:

30,00 EUR + gesetzl. USt.
1,00 EUR + gesetzl. USt.

Nachprüfung in Praxis, Preis pro Person:
Dauer ca. 2 Stunden incl. Fahrübungen
Reisekosten pro Kilometer:

90,00 EUR + gesetzl. USt.

1,00 EUR + gesetzl. USt.

Unterweisung für Mitgänger-Flurförderzeuge

Fahrer von Mitgänger-Flurförderzeugen sollen entsprechend der DGUV Vorschrift 68 in der Handhabung theoretisch und praktisch unterwiesen werden.
Zum Nachweis der Unterweisung wird ein Protokoll mit der Auflistung der behandelten Themen sowie mit der namentlichen Aufzählung der Teilnehmer erstellt.
Gegen Gebühr wird auf Wunsch ein Fahrerausweis ausgestellt (ein Paßbild wird benötigt).
Zeitdauer ca. 2-3 Stunden. Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen.

Preis pro Person:
Reisekosten pro Kilometer:

90,00 EUR + gesetzl. USt.
1,00 EUR + gesetzl. USt.

Preis für einen Fahrerausweis ausstellen

12,50 EUR + gesetzl. USt.

Weitere Informationen

Ausbildungsgrundlage :

DGUV Vorschrift 68 Flurförderzeuge
DGUV Grundsatz 308-001 Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderzeugen mit Fahrersitz oder Fahrerstand

Voraussetzungen :

Mindestalter 18 Jahre,
deutsche Sprachkenntnisse,
körperliche, geistige und charakterliche Eignung.

Begleitendes Material :

Sicherheitslehrbrief der BG, DGUV Vorschrift 68 zum Lesen

Schulungsziel :

Die Teilnehmer sollen  die wesentlichen Unfallverhütungsvorschriften sowie die Gefahren beim Umgang mit Staplern und anderen Flurförderzeugen kennen lernen u. praktische Erfahrung beim Stapeln und Fahren sammeln.

Ausbildungsort :

in Ihrem Unternehmen

Kosten :

Alle Preise gelten in EUR zzgl. gesetzl. USt.
Material- und Prüfungskosten sind enthalten.

Um den  erfolgreichen Abschluß zu dokumentieren, wird eine theoretische und eine praktische Prüfung abgelegt.
Für die Bearbeitung  der Fahrerausweise (insbesondere für Grundlehrgang und Ein-Tages-Lehrgang) bitte ein aktuelles Paßbild mitbringen.

Teilnahmebedingungen

1. Teilnehmerkreis
Unsere Schulungen sind ausschließlich für Unternehmer im Sinne des § 14 BGB, kirchliche-, soziale Einrichtungen, Vereine und Behörden bestimmt. Verbraucher im Sinne von § 13 BGB werden nicht ausgebildet.
Die Schulungen und Prüfungen werden in deutscher Sprache durchgeführt.

2. Anmeldung
Die Anmeldung zur Schulung zum Fahrer m/w/d für Flurförderzeuge erfolgt telefonisch oder schriftlich. Die Anmeldung ist für den Bewerber m/w/d verbindlich.
Übersteigt die Zahl der Bewerber/innen die Platzkapazität der Lehrveranstaltung, behalten wir uns das Recht vor, die Plätze in der Reihenfolge der Bewerbungen zu vergeben.

3. Zahlung
Mit der Bekanntgabe der Zulassung zur Lehrveranstaltung durch unsere Auftragsbestätigung entsteht die Verpflichtung zur Zahlung der Seminarkosten. Diese werden spätestens am ersten Lehrgangstag fällig. Die Bezahlung kann in Bar am ersten Lehrgangstag oder rechtzeitig vorab per Überweisung erfolgen.
Die Auslieferung der Fahrerausweise erfolgt nach den bestandenen Prüfungen und nach Zahlungseingang.

4. Rücktritt
Der Teilnehmer m/w/d hat das Recht, bis 10 Tage vor Schulungsbeginn kostenlos vom Vertrag zurückzutreten. Danach ist ein Entgeltanteil von 50% zu zahlen, es sei denn, der Bewerber m/w/d kann einen wichtigen Nachweis für das Fernbleiben vorlegen.
Der Rücktritt vom Vertrag ist uns gegenüber schriftlich zu erklären.
Das einfache Fernbleiben von der Ausbildung entbindet nicht von der Zahlungspflicht.

5. Programmänderung
Wir sind berechtigt, bei ungenügender Teilnehmerzahl oder unvorhergesehener Verhinderung des Seminarleiters, die Lehrveranstaltungen abzusagen. Verschiebungen im Unterrichtsverlauf berechtigen den Teilnehmer m/w/d weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgeltes, soweit das Gesamtziel der Lehrveranstaltung nicht wesentlich beeinträchtigt wird.

6. Eignung
Der Teilnehmer m/w/d muss mindestens 18 Jahre alt sein.
Zu Ausbildungszwecken kann der Teilnehmer m/w/d mindestens 16 Jahre alt sein. Der Teilnehmer m/w/d fährt bis zum erreichen des 18. Lebensjahres unter Aufsicht. Ab 18 Jahre fährt er m/w/d selbständig.
Der Unternehmer oder dessen Beauftragter erklärt mit der Anmeldung, dass der Teilnehmer m/w/d zum Steuern von Flurförderzeugen geeignet ist.

7. Haftung
Schadensansprüche des Teilnehmers m/w/d bestehen,
a) wenn der Schaden durch schuldhafte Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht in einer das Erreichen des Vertragszwecks gefährdenden Weise verursacht worden ist,
b) wenn ein Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.
Schadensansprüche des Teilnehmers m/w/d bestehen nicht, wenn der Teilnehmer m/w/d aus eigener Kraft nicht in der Lage ist, den Nachweis der theoretischen und praktischen Befähigung zum Führen von Flurförderzeugen zu erbringen, d.h. die vorgeschriebenen Prüfungen nicht besteht.

8. Nebenabreden
Nebenabreden bedürfen der Schriftform.
Zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses bestehen keine Nebenabreden.

9. Gerichtsstand
Als Gerichtsstand gilt der Sitz unseres Unternehmens in Berlin.


Stand 01.09.2022

Telefon

Datenschutzerklärung

Anfahrt an den Stapel

Schulungsvarianten

Thomas Kaufmann Schulung für Gabelstaplerfahrer